Unser Blauer Planet rotiert gen Osten – und dies mit einer Geschwindigkeit, welche sich am Äquator auf 1.674,3639 km/h beziffert (sie nimmt allerdings Richtung Pole aufgrund des dort abnehmenden Erdumfangs signifikant ab) [siehe]. Der Planet Erde selbst wiederum steht auch nicht still im All, sondern bewegt sich relativ zu unserem Heimatstern „Sonne“ mit einer rechtslĂ€ufigen Bahngeschwindigkeit von durchschnittlich 107.229 km/h um Selbigen [siehe]. Und schließlich umrundet auch das gesamte dem Stern “Sonne” zugehörige Sternensystem “Sonnensystem” das galaktische Zentrum unserer heimeligen Galaxie “Milchstraße”; es wendet hierbei fĂŒr eine einzige Umrundung die Zeit eines ganzen galaktischen Jahres auf – umgerechnet rund 210.000.000 Erdenjahre. Und vollzieht die Bewegung mitnichten gemĂ€chlich, sondern mit einer stolzen Umlaufgeschwindigkeit von 961.200 km/h [siehe].

Unsere Galaxie „Milchstraße“ als Ganzes rast unterdessen relativ zur nĂ€chstgrĂ¶ĂŸeren Galaxiehaufenstruktur „Lokale Gruppe“ mit weiteren 136.800 km/h durch deren astronomisch anmutende Weiten.

Und auch der Galaxiehaufen “Lokale Gruppe” gönnt sich, welch Überraschung, keine Pause – und hastet mit neuerlichen 2.268.000 km/h durch die Gefilde des Supergalaxiehaufens “Virgo-Superhaufen” [siehe], welcher gleichzeitig ein sich in Bewegung befindlicher Teil des Filaments “Große Attraktor” ist; einer der massereichsten bekannten Strukturen im Universum mit einer geschĂ€tzten Masse von 10.000.000.000.000.000 [10 Billiarden] Sonnen [siehe].

Relativ zur kosmischen Mikrowellenhintergrundstrahlung betrachtet – einem isotropen Strahlungsrelikt, welches 380.000 Jahre nach dem Urknall entstand – und ungeachtet der diversen gerade genannten anderen Eigengeschwindigkeiten bewegen sich alle genannten Objekte zusammen – und damit auch wir – mit zusĂ€tzlichen 1.987.000 km/h durch das Universum per se [siehe]. (Zwar erreicht uns die Hintergrundstrahlung aus allen Richtungen; jedoch kann ihre relative Geschwindigkeit anhand der Dopplerverschiebung ihrer Frequenz berechnet werden – Sheldon wird’s freuen [siehe]). Wir haben ordentlich Fahrt drauf.

So. Lassen sich all diese Zahlen nun einfach summiert und dadurch eine Gesamtgeschwindigkeit des unsrigen Standpunkts ermittelt werden? Nö. Denn zum einen bewegt sich nicht ausschließlich Materie durch Raum, sondern der Raum an sich – also das Universum – verĂ€ndert selbst unentwegt seine Maße; es expandiert relativ zu uns gesehen gleichzeitig in alle Richtungen. Nicht konstant, sondern mit zunehmender Entfernung von unserem Beobachtungspunkt aus gesehen schneller. Die Geschwindigkeit hierfĂŒr kann mit der Hubblekonstante berechnet werden: 70 km/s/Mcp (70 Kilometer pro Sekunde pro Megaparsec, wobei ein Megaparsec einer LĂ€nge von 30.860.000.000.000.000.000 [30,86 Trillionen] Kilometern entspricht). Sprich: Ein Objekt, beispielsweise eine Galaxie in der Entfernung eines Megaparsecs, entfernt sich von uns aufgrund der stetigen Ausdehnung mit einer Geschwindigkeit von 70 km/s oder 252.000 km/h, eine Galaxie in 2 Megaparsecs Entfernung hingegen schon mit 140 km/s oder 504.000 km/h. In circa 2.000.000.000.000 [2 Billionen] Jahren werden wir daher außerhalb der Lokalen Gruppe keine Sterne und Galaxien mehr sehen können, da sich deren ausgesandte Infrarot- und Gammawellen dann langsamer ausbreiten, als sich das Universum vergrĂ¶ĂŸert [siehe]. Nichtsdestotrotz können einzelne Objekte aufgrund einer höheren Eigengeschwindigkeit in unserer Richtung wandern, wie etwa die Andromedagalaxie, welche mit 1.080.000 km/h in unsere Richtung rast und in 4.000.000.000 – 10.000.000.000 [4 – 10 Milliarden] Jahren mit unserer Milchstraße zu einer neuen Galaxie verschmelzen wird [siehe & siehe auch]. RelativitĂ€t, soweit das Teleskop reicht.

Zum anderen heben sich die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der astronomischen Formationen mitunter gegenseitig auf. Wandert beispielsweise unser Sternensystem innerhalb der Milchstraße mit der Geschwindigkeit Q in Richtung A, die Milchstraße als Ganzes an sich jedoch mit derselben Geschwindigkeit Q in die entgegengesetzte Richtung B, so pilgern wir unter dem Strich – von außen betrachtet – mit einer Gesamtgeschwindigkeit von Null.

Zusammengefasst drehen wir uns ergo flink um uns selbst, ziehen um die Sonne, zugleich um das Zentrum der Galaxie, bewegen uns hierbei jedoch auch gleichzeitig aufgrund diverser GravitationskrĂ€fte nĂ€her ans Zentrum heran und wieder weg sowie rauf und runter, wandern als Teil der Milchstraße durch den Galaxiehaufen der Lokale Gruppe in Richtung C, welche sich im Virgin-Supergalaxiehaufen in Richtung D bewegt, derweil sich der Raum an sich um uns herum unentwegt dehnt und in alle Richtungen von uns weg vergrĂ¶ĂŸert. Die Festlegung einer endgĂŒltigen Geschwindigkeit ist aufgrund der vielen GegensĂ€tze und RelativitĂ€ten daher nicht möglich; wir können ausschließlich die einzelnen Geschwindigkeiten gesondert betrachten und ernĂŒchtert feststellen, dass wir – kurz und bĂŒndig – außerordentlich schnell unterwegs sind ?

16 Kommentare

  1. 🙈 Stefan Notierte

    Coucou,
    grossartige, nette Arbeit und auch noch so gefĂ€llig formuliert, genau das hab ich gesucht! Danke…

    Kontern!
  2. 🙃 Miezi Schrieb

    Sehr informativ. Wir reisen mit großer Geschwindigkeit durch das Weltall…. habe meine Urlaubsreise abgesagt…..

    Kontern!
  3. 🙈 Virus Tratschte

    Ja,genauso weit war ich auch,bis mich DIESER Fund weiter gebracht hat-ich kann doch noch Kopfrechnen…

    Kontern!
  4. 🌝 Karl LĂ€sterte

    1935 Ich hoffe Krony ist nicht zum Erschaffer dieses Wunderwerk entschlafen!!. Herrlich diese fĂŒr jeden verstĂ€ndliche ErklĂ€rung. Schade, das sich wenig Menschen fĂŒr Astronomie interessieren. Danke.

    Kontern!
  5. 😏 Peter Referierte

    was bin ich froh, nicht der Einzige zu sein, der seine Freizeit mit derlei Gedankenspielen verplempert.

    Kontern!
  6. 🌚 Pawel Pipowitsch Quasselte

    Alle meine Fragen zu der Geschwindigkeit von uns im All geklÀrt

    Kontern!
  7. 😇 ra-raisch Laberte

    1 pc = 30,9 Billion km NICHT Trillionen! Es sind (auch) 6 Nullen zuviel.

    Kontern!
    • 👑 Krony SchwĂ€tzte

      Es handelt sich hier um Megaparsecs, nicht Parsecs. Und ein Megaparsec entspricht 3.086×10^19 km – respektive 30.860.000.000.000.000.000 km, also 30,86 Trillionen Kilometer 🙂
      Siehe: https://www.wolframalpha.com/input/?i=1+Mpc+in+km

      Kontern!
    • 😅 Hr. Bommel Schrie

      Hier ist die Rede von Megaparsec

      Kontern!
  8. 😐 ra-raisch LĂ€sterte

    Ja genau in den USA nennte man das “trillion” bei uns ist es Billion, die Anzahl der Nullen ist jedenfalls in beiden Sprachen falsch. Ich hoffe, dieser Fehler tritt nicht auch in anderen Zahlen hier auf?

    Kontern!
    • 👑 Krony Quasselte

      Siehe vorherige Antwort 😅

      Kontern!
  9. 😋 Sick Tuschelte

    Sehr schön beschrieben , sitze manchmal auf der Terasse am Abend und denke darĂŒber nach wo da oben wohl das Ende ist đŸ€—
    Man sagt zwar ” Alles hat ein Ende ” , jedoch kann man das Ende gedanglich nicht erfassen ! Es ist schon unfassbar immer weiter zu denken wo ein Ende sein könnte , doch mit irgend etwas gehts ja trotsdem weiter 😊

    Kontern!
  10. 🌝 Retep Artikulierte

    Ich habe schon als Kind umgefallen und Geschwindigkeit mit Taschenrechner gerechnet von unserem Planeten. Mir fehlt noch in der AufzĂ€hlung, von dem Geschwindigkeiten, was ja irgendwann der Raum zerreißt auch der Raum zwischen Atomen, und daran kann man auch verzweifeln wenn man drĂŒber nachdenkt. Wie ein Gummiband dass man in die Wanne zieht, aber was ist dann hinter dem zerrissene Raum? Grins grins.

    Kontern!
  11. đŸ€­ Werner Schwafelte

    Das Licht bewegt sich doch in einer Geschwindigkeit die uns bekannt ist.
    Dann sollten wir doch auch herausfinden können wie zumindest an einem Standort der Erde zu einem gewissen Zeitpunkt die effektive Geschwindigkeit der Erde dort ist. Denn wenn ich nun eine Strecke Messe, zB. Mit einem Lichtstrahl und diese Messung in die Gegenrichtung wiederhole, sollte eine Unterschied vorhanden sein.
    Ich weiß nicht ob der Messaufbau und die Genauigkeit mit der wir messen ausreicht, aber von der Vorstellung sollte so ein klares Ergebnis zustande kommen.

    Kontern!
  12. 🌝 Anonymus Verbalisierte

    Interessanter ist doch eigentlich die Frage, wie weit sich diese hohen Geschwindigkeiten auf unsere Zeitwahrnehmung auswirken oder diese womöglich sogar ĂŒberhaupt erst ermöglichen.

    Kontern!
  13. 😎 Ich akzeptiere Cookies. Bitte per Post an mich senden. Kritisierte

    https://live-counter.com/planetenbahnen/
    Hier sieht man wie schnell die Planeten um die Sonne kreisen. Aber das ist noch lange nicht alles. Das Sonnensystem kreist um das Zentrum der Milchstrasse, und diese wiederum um einen galaktischen Superhaufen. Muss weg, auf Klo es dreht sich alles *wĂŒrg*

    Kontern!

Kommentieren